Zur Startseite

Karriere

Praktikant / -in im Bereich Eventmanagement

Zur Verstärkung der Eventabteilung suchen wir ab dem 1. Dezember 2014 für drei bis sechs Monate...

Sachbearbeiter/-in Einkauf

*STELLENPROFIL:* * *Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Sachbearbeiter/-in für die Abteilung Einkauf. Die Stelle ist aufgrund von Elternzeit...

Crossmedia-Praktikant (m/w)

*STELLENPROFIL: *Zur Verstärkung des Teams der Crossmedia-Redaktion suchen wir zum 1. Dezember 2014 für drei Monate zwei Crossmedia-Praktikanten...

1 alle Stellenangebote

Medien Dome

Medien Dome

Kicken für die Delphin-Therapie

»Offenburger Gastro Soccer Cup«: Wirte erspielen jeweils 500 Euro für Lebenshilfe und autistisches Kind 

Stammgäste und Wirte gaben am Sonntag alles. Beim ersten »Offenburger Gastro Soccer Cup« bolzten 15 Freizeit-Mannschaften mit. Der Erlös von 1000 Euro kommt der Lebenshilfe und einem autistischen Kind zugute. Die »Dome Spatzen« vom Reiff Medien Dome gingen als Sieger vom Platz.

Von Lea Dahmen

Offenburg. Peter Schirrmacher, besser bekannt als DJ Crazy Pee und Mitorganisator des ersten »Offenburger Gastro Soccer Cup«, beruhigte am vergangenen Sonntagmorgen: »Gastronomen sind keine Frühaufsteher. Die kommen in der Regel immer ein bisschen später.« Und tatsächlich: Etwas verspätet, nämlich gegen 10.30 Uhr, trudelten die ersten Wirte im Schaible-Stadion ein. Beim ersten »Offenburger Gastro Soccer Cup« bolzten 15 Freizeit-Mannschaften verschiedener  Gastrobetriebe, bestehend aus sieben bis zwölf Spielern, für einen guten Zweck.

Stammgäste am Ball
In der Vorrunde spielten vier Gruppen à drei Mannschaften gegeneinander. Zu siebt wurde sieben Minuten lang um den Sieg gekämpft. Es folgten K.o.-Runde, Halbfinale und Finale. Neben Mitarbeitern kickten auch Stammgäste der verschiedenen Lokale mit. So wie die beiden 17-jährigen Schüler Sebastian Strumbel und David Kolbe, die gemeinsam im Veranstalter-Team »Office 32« um den Pokal spielten. »Es ist super hier. Die Musik, das Essen und der Austragungsort stimmen«, waren sich die Fußballer einig. Das fand auch Zuschauerin Gertraud Hofer, die dem »Schoellmanns«-Team die Daumen drückte. Vor allem das gute Wetter trüge zur  lockeren und ausgelassenen Atmosphäre bei, war sie sich sicher.

Den zwischenzeitlich bis zu 1000 Zuschauern wurden neben  spannenden Partien auch zahlreiche Attraktionen geboten. So war die Offenburger »DJ-Elite« am Start und sorgte auf dem riesigen »Redbull-Hummer« für Partystimmung, Wirte-Kollegen aus der Ortenau waren für die Verpflegung verantwortlich und Hüpfburgen und eine Torwand unterhielten die kleinen Besucher. Doch zur guten Stimmung trug sicherlich auch die Fairness bei, mit der die Teams gegeneinander spielten. Denn die beiden Schiedsrichter Lukas Bruder und Christoph Hug mussten keine gelben oder roten Karten verteilen und keiner der Spieler verletzte sich.

Neben »Gaudi und dem Spaß« stehe der Erlös für die Lebenshilfe und den achtjährigen autistischen Giovanni im Vordergrund, so Mitveranstalter Jamel Mesik von »Office 32«. Nächstes Jahr im Mai soll dem Jungen mit einer Delphin-Therapie in der Türkei geholfen werden. »Es ist ein riesen Geschenk und ich bin den Verantwortlichen so dankbar, dass sie das meinem kleinen Jungen mitermöglichen«, erklärte Mary, die Mutter von Giovanni.

Wiederholung geplant
Jeweils 500 Euro kamen am Ende des Tages den beiden Projekten zugute. »Super Gewinnchancen rechne ich den »Dome Spatzen« vom Reiff Medien Dome aus«, erklärte Teilnehmer Tobias Königer. Und der 23-jährige Offenburger Student behielt mit seinem Tipp Recht: Im spannenden Finale schlugen die »Spatzen« das ESV-Team und freuten sich anschließend über den Siegerpokal und Champagner.  »Es war eine gelungene Auftaktveranstaltung, die im nächsten Jahr auf alle Fälle wiederholt werden soll«, versicherten die Veranstalter.

 

 

Bildergalerie 1 < Zurück
01.11.2014 // 01:45 h

Bilder

Social Media

  • reiff.de on RSS

    Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall in Rheinau-Freistett 1



    Ungebetene Gäste wollten Party feiern 1



    Frau nach Treppensturz in Lebensgefahr 1


  • reiff.de on Facebook
     
  • reiff.de on Twitter
  • reiff.de on GooglePlus