Zur Startseite

Datenschutzhinweise und Informationspflichten

der Reiff Verlag KG, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg

 

1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind gemäß Art. 4 Nr. 1 DS-GVO Informationen, die identifizierende Merkmale einer natürlichen Person beschreiben oder eine Person identifizierbar machen. Darunter fallen z.B. der Name, die Adresse, das Geburtsdatum, Familienstand, Religion, Ton- und Bildaufnahmen.

 

2. Verantwortlicher / Datenschutzbeauftragter

Verantwortliche im Sinne des Art. 13 DS-GVO ist die Reiff Verlag KG, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg. Wenn Sie Fragen zum Thema Datenschutz haben, können Sie uns jederzeit unter der E-Mail Adresse datenschutz@reiff.de kontaktieren. Darüber hinaus haben Sie stets auch die Möglichkeit uns bei Fragen des Datenschutzes auch postalisch unter der vorgenannten Adresse mit dem Zusatz „Datenschutz-Team“ oder „Datenschutzbeauftragter“ zu erreichen. 

Unseren Datenschutzbeauftragten, Herrn Olav Seyfarth erreichen Sie per E-Mail unter  datenschutz@reiff.de.

 

3. Anwendungsbereich und Gegenstand der Datenverarbeitung

Die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt im Rahmen der zu uns bestehenden geschäftlichen und / oder vertraglichen Beziehung zu Ihnen. Bei Abgabe eines Angebotes auf Abschluss eines Vertrages, innerhalb eines bestehenden Vertragsverhältnisses oder bei Anfragen an uns, verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen. Gleiches gilt bei der Übersendung von Dokumenten, Lichtbildern und anderen Medien, sowohl wenn Sie diese physisch als auch in digitaler Form an uns versenden oder diese an uns übergeben.

Eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten findet auch im Rahmen von Anfragen, die Sie an uns stellen, statt sowie bei der Teilnahme an Gewinnspielen und anderen Veranstaltungen.

Personenbezogene Daten werden durch uns zweckbezogen gespeichert, das heißt für den Anlass, für den Sie uns Ihre Daten überlassen haben. Hierbei sind wir bestrebt, den Grundsatz der Datenminimierung einzuhalten, das heißt wir erheben nur die personenbezogenen Daten von Ihnen, welche wir zur Verarbeitung nach den folgenden Rechtsgrundlagen von Ihnen benötigen.

 

4. Rechtsgrundlage für die erhobenen Daten

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung unsererseits folgt aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, b, c, e,  f DS-GVO.

Dies bedeutet, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann verarbeiten dürfen, wenn Sie uns dazu Ihre Einwilligung gegeben haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO), oder wenn dies zur Erfüllung eines mit uns geschlossenen Vertrages notwendig ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO). Weiter dürfen wir personenbezogene Daten von Ihnen dann verarbeiten, wenn wir ein hieran ein berechtigtes Interesse haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO). Ein berechtigtes Interesse liegt vor, wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich ist und keine höherrangigen Rechte Ihrerseits der Verarbeitung entgegenstehen.

Eine Verarbeitung durch uns darf in den Fällen stattfinden, in denen wir aufgrund von gesetzlichen Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO), z.B. zur Dokumentation gegenüber dem Finanzamt, zu einer Verarbeitung verpflichtet sind.

Eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch uns darf weiter dann erfolgen, wenn diese im öffentlichen Interesse liegt oder wir eine uns übertragene öffentlich-rechtliche Aufgabe wahrnehmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DS-GVO).

 

5. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

• Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben;

• die Weitergabe zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich ist, oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage bzw. gemäß Ihres Auftrages hin erfolgen, also insbesondere, wenn wir andere Unternehmen mit der Durchführung des Vertragsverhältnisses zu Ihnen beauftragen (z.B. für die Erbringung von Versanddienstleistungen);

 • für den Fall, dass für die Weitergabe nach eine gesetzliche Verpflichtung unsererseits besteht, (z.B. aufgrund eines Gerichtsurteils oder einer sonstigen hoheitlichen und vollstreckbaren Anordnung);

• wir gemäß  ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe haben, z.B. aufgrund des Verdachts eines strafrechtlichen Sachverhalts oder der Abwehr von Rechtsverletzungen und wenn wir gleichzeitig zu dem Schluss gekommen sind, dass Ihr schutzwürdiges Interesse bzgl. Ihrer Rechte und Freiheiten nicht überwiegen.

 

6. Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nach der Erhebung bei uns so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen erforderlich ist. Hierbei werden wir Ihre Daten je nach Art der Unterlage innerhalb des nachfolgenden Zeitraumes speichern:

- Buchungsbelege, Rechnungen, Verträge: 10 Jahre (vgl. § 257 HGB, § 147 AO, § 14b UStG)

Alle übrigen personenbezogenen Daten, die weder im Zusammenhang mit der Durchführung eines Vertragsverhältnis, noch steuerrechtlich relevant sind und für die im Übrigen auch keine sonstigen Nachweispflichten bestehen, werden wir spätestens nach drei Jahren, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem wir Ihre Daten erhoben haben,  löschen (vgl. §§ 195, 199 BGB).

 

7. Betroffenenrechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen die folgenden Rechte zu. Sie haben das Recht,

Auskunft über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DS-GVO);

• die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung bzw. Ergänzung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 16 DS-GVO) zu verlangen;

• auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 17 DS-GVO);

• auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO), das heißt die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem standardisiertem, maschinenlesebaren Format zu erhalten;

• der Verarbeitung  personenbezogener Daten zu widersprechen (Art. 21 DS-GVO);

• die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 18 DS-GVO);

• die von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO). Sie können den Widerruf an die, in Ziff. 9 genannte Adresse in diesen Datenschutzhinweisen erklären;

Ob ein Rechtsanspruch auf Durchführung der vorgenannten Rechte besteht, ergibt sich aus dem Gesetz, insbesondere aus den vorgenannten Normen der DS-GVO sowie aus dem jeweiligen nationalen Recht und dem Unionsrecht. Insbesondere bei Ausübung Ihres Recht auf Löschung, Widerspruch, Widerruf sowie der Einschränkung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten können oder müssen wir eine Durchführung Ihrer entsprechenden Forderung ablehnen, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen des jeweiligen Betroffenenrechts nicht erfüllt sind bzw. wenn ein entsprechender Rechtsanspruch nicht besteht.

Sie können sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder unseres Firmensitzes wenden. In Baden-Württemberg ist dies

der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart
Tel.: 0711/61 55 41 – 0
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
Internet: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

 

8. Datensicherheit

Die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen. Wir setzen technische und organisatorische (betriebliche) Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

9. Widerrufsrecht

Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch uns aufgrund einer entsprechenden Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt, Art. 7 Abs. 3 DS-GVO.

Der Widerruf ist zu richten an: 

Reiff Verlag KG, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg
datenschutz@reiff.de

 

10. Änderung dieser Erklärung

Diese Datenschutzerklärung ist gegenwärtig gültig und wurde am 31.10.2018 erstellt. Aufgrund gesetzlicher Vorschriften, behördlicher Vorgaben oder höchstrichterlicher Rechtsprechung kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung ist abrufbar unter www.reiff.de/datenschutz.

 

11. Besondere Hinweise bei der Nutzung unserer Webseite

Siehe Datenschutzerklärung Online

24.10.2019 // 00:06 h