Zur Startseite

reiff medien

reiff medien

Mit einem Konzert der Echo-Gewinnerin 2014, Christina Stürmer, findet am Donnerstag, 29. Mai, auf dem Kehler Messdi die 150-Tage-Dankeschön-Tour der Kehler Zeitung ihren krönenden Abschluss. Die Tour war anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Zeitung gestartet worden. Die Leser konnten 150 Tage lang von zahlreichen Vorteilen, Vergünstigungen und Vergnügungen profitieren. Mit dem Konzert auf der Kehler Traditionsveranstaltung, zugleich das größte Volksfest der Ortenau, will die tief  in der Region verwurzelte Kehler Zeitung nicht nur ihre Verbundenheit mit dem Hanauerland zum Ausdruck bringen, sondern sich vor allem bei ihren Lesern und dem Einzelhandel, dem Messdi-Veranstalter, bedanken – für ihre langjährige Treue und Unterstützung. Der Eintritt zum Konzert ist frei. 

Christina Stürmer gilt als eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Sängerinnen im Bereich Pop/Rock. 2008 sang die junge Österreicherin den Song zur Fußball-EM in Österreich und der Schweiz. Mit ihrem aktuellen Album (»Ich hör auf mein Herz«) - es ist bereits ihr achtes - stürmte sie in Österreich auf den ersten Platz der Album-Charts, in Deutschland erreichte sie Platz vier. Am 27. März dieses Jahres erhielt Christina Stürmer zum zweiten Mal den Echo. Trotz ihrer vielen Erfolge ist die gelernte Buchhändlerin, die seit mehr als zehn Jahren im Musikgeschäft ist, bodenständig und natürlich geblieben. Ihre direkte, ehrliche, sympathische Art kommt an - bei Jung und Alt. Und am 29. Mai wird Christina Stürmer ab 21 Uhr auf dem Kehler Marktplatz und dem Messdi die Herzen der Kehler stürmen.

Das Konzert rundet den Kehler-Zeitung-Dankeschön-Tag am 29. Mai, Christi Himmelfahrt, auf dem Kehler Messdi ab. Doch die Aktionen rund um das runde Jubiläum der Kehler Zeitung während des Messdi gehen weit über den Auftritt von Christina Stürmer hinaus. So wird es einen Dankeschön-Kalender geben. Zu besonderen Stunden schlägt dabei auf dem Messdi die Stunde der Schnäppchenjäger: Die Leser können sich jeweils eine Stunde lang an bestimmten Ständen Vergünstigungen sichern. Für nur 150 Cent gibt es zum Beispiel am ersten Messdi-Tag eine Stunde lang bei Intersport Hahn einen Miniball ( solange der Vorrat reicht). Mit einem Glas Sekt für 150 Cent können die Feiernden einen Tag später am Zäpflestand auf das Jubiläum anstoßen. Jubiläumspreise um Jubiläumspreise - die Leser und Besucher dürfen sich auf zahlreiche Dankeschön-Stunden freuen.

Eine weitere Attraktion zum Jubiläum ist die „Messdi-Galerie“ der Kehler Zeitung. Die Redaktion präsentiert Zeitungsseiten aus über 40 Jahren Messdi Berichterstattung und jede Menge Kehler und Köpfe. Rund 150 Köpfe und Personen sind gekennzeichnet: Wer sich erkennt und sich in der Geschäftsstelle der Kehler Zeitung bis zum 1. Juli 2014 meldet und ausweisen kann, gewinnt einen 15-Euro-Einkaufsgutschein der Kehler Werbegemeinschaft – als weiteres Dankeschön zu 150 Jahren Kehler Zeitung.

Biografie Christina Stürmer
Denkt man an Christina Stürmer, kommen einem Worte wie bodenständig, natürlich oder selbstbewusst in den Sinn. Kaum zu glauben, dass die 31-jährige Sängerin bereits seit über 10 Jahren im Musikgeschäft ist. Seit sie bei Starmania 2003 in Österreich als Zweitplazierte hervorging, lebt die gelernte Buchhändlerin einen wahr gewordenen Traum. Bereits mit ihrem ersten Album „Freier Fall“, welches noch 2003 in Österreich erscheint,
landet sie einen Volltreffer. Das Album erreicht als Neueinsteiger Platz 1 in den heimatlichen Album-Charts. Die Single-Auskopplungen „Ich lebe“ und „Mama Ana Ahabak“ gehen sofort von 0 auf 1.

Mit dem Album „SchwarzWeiss“ setzt die junge Österreicherin ihren Erfolg 2005 auch in Deutschland fort. Auch hier hielten sich die Singles mehrere Wochen in den Top 10 der Charts. 2006 wird die Single „Nie genug“ zum Titelsong der RTL Serie „Alles was zählt“ auserkoren und läuft bis heute täglich im Vorabendprogramm. Das dazugehörige Album „Lebe lauter“ erhält mehrfach Platinauszeichnungen, wie alle bisher veröffentlichten Tonträger. 2008 stellt die sympathische Powerfrau den Song zur Fußball-Europameisterschaft Österreich/Schweiz. „Fieber“ reißt tausende Fußballfans mit und sorgt für grandiose Stimmung.
Die „Echo“ und „Amadeus Award“ Preisträgerin war schon in frühester Kindheit musikbegeistert. Bereits mit 13 Jahren spielte sie in einer Jazzband und gründete mit 16 Jahren ihre eigene Band „Scotty“.

Die Leidenschaft zur Musik ist bis heute Antrieb und spiegelt sich auch im aktuellen Album wieder. Zusammen mit ihrer Band hat die Sängerin ihr achtes Album „Ich hör auf mein Herz“ fertig gestellt, welches am 19. April 2013 erschien und sofort auf Platz 1 der österreichischen Charts einstieg. In Deutschland erklomm das Album Platz 4. Produziert wurde das neue Werk von Christian Neander (u.a. Selig, Polhmann) und David Jürgens (u.a. Glasperlenspiel) in Berlin und Österreich.
„Christina ist von einer jungen Popsängerin zur Frau geworden. Die Aufbruchstimmung spürt man einfach,“ bemerkte Neander. Nach einem Jahr der Orientierung hat das neue Album einen ganz eigenen Stellenwert in Christinas Karriere – ein Neuanfang und Aufbruch zu etwas Besonderem.
Diese Stimmung wird ganz besonders durch die erste Single „Millionen Lichter“ verkörpert, und auch das im sonnigen Kalifornien entstandene Musikvideo spiegelt das Lebensgefühl deutlich wieder: „Ich liebe Los Angeles, es ist der beste Platz, um das Video zur ersten Single zu drehen. Wenn ich an Aufbruch denke, fallen mir sofort nur zwei Städte ein: Berlin oder eben Los Angeles. Die Westküste ist für den Dreh sehr reizvoll. Die Natur und die Kulissen haben uns atemberaubende Bilder geschenkt. ‚Millionen Lichter’ hat für mich einfach viel mit den unzähligen und unglaublichen Geschichten der Menschen zu tun – und die haben wir dort gefunden.“, berichtet die sympathische Musikerin vom Videodreh aus den USA. „Ich hör auf mein Herz“ ist nicht nur der Titel des Albums, sondern auch Botschaft und Lebensmotto in einem. „Es geht darum, Menschen zu inspirieren, sie zu ermutigen und zu unterstützen. Ich möchte die Menschen berühren“, kommentiert Christina ihr neues Album. Vor allem bei den energiegeladenen Live-Auftritten ist dies deutlich zu spüren. Anfang Mai 2013 füllte die Musikerin im Rahmen der „Hör auf Dein Herz“ – Tour Clubs in Österreich, Deutschland und der Schweiz, um die Herzen der Fans höher schlagen zu lassen. Selbst Bon Jovi ließ sich, während seiner „Because We Can“ Tour von der Österreicherin verzaubern und bot Christina Stürmer an, den Titel „Who says you can´t go home“ gemeinsam mit ihm im
Duett zu singen. „Natürlich habe ich mich total über das Angebot gefreut. Es ist eine einmalige Gelegenheit mit so einer Band gemeinsam auf der Bühne zu stehen und vor tausenden von Menschen zu singen,“ freut sich Christina Stürmer. Als Opening Act begeisterte sie Ende Mai in Österreich
und Deutschland vor mehr als 200.000 Menschen und krönte Ihren Auftritt mehrfach durch ein gemeinsames Duett mit dem amerikanischen Weltstar.
Im Anschluss an zahlreiche Open Air Konzerte im Sommer 2013 fand die Fortsetzung der „Hör auf Dein Herz“ – Tour, die bis Januar 2014 andauerte, statt. Insgesamt 27 Mal begeisterte Christina Stürmer Ihre Fans in Österreich, Italien und Deutschland. Fast ein Jahr nach Erstveröffentlichung des aktuellen Albums wurde der Tonträger mit einem Goldaward in Deutschland und einem Platinaward in Österreich ausgezeichnet. Die Single „Millionen Lichter“ erhielt nicht nur ebenfalls einen Goldaward, sondern bewegte auch zahlreiche Radiohörer dazu, im Rahmen des Votings zum deutschen Musikpreis ECHO für Christina Stürmer abzustimmen. Am 27. März 2014 erhielt die Musikerin ihren zweiten ECHO
– dieses Mal in der Kategorie „Radio ECHO“.

< Zurück
24.10.2019 // 00:06 h

Bilder

Social Media

  • reiff.de on RSS

    1


  • reiff.de on Facebook
     
  • reiff.de on Twitter
  • reiff.de on GooglePlus